Elternbrief

 

 

 

Elternbrief zum 1. Halbjahr des Schuljahres 2016/2017

 

 

 

 

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

 

für das kommende Schuljahr heißt die Schulleitung, das Lehrerkollegium und die Verwaltung Sie und Ihre Kinder herzlich willkommen. Ihren Kindern wünschen wir ein gelingendes, gesundes und bereicherndes Schuljahr. Bildung hat in unserer Gesellschaft einen hohen Stellenwert! Hel-fen wir gemeinsam dazu, dass Ihre Kinder einen Zuwachs an Bildung und Wissen erlangen!

 

 

Unser besonderer Gruß gilt allen „ Neuen", das sind die Schülerinnen und Schüler mit ihren El-tern der 5. Klassen aber auch allen anderen, die neu an unserer Schule gekommen sind. Wir wünschen Ihnen ein gutes Ankommen und viel Erfolg an der Staatlichen Realschule an der Salzstrasse.

 

 

Bei Fragen oder Problemen nehmen Sie bitte Kontakt zu den Lehrkräften oder anderen An-sprechpartnern wie der Schulleitung, dem Beratungslehrer, der Schulpsychologin, der Schul-sozialarbeiterin oder dem Sekretariat auf, um eine schnelle Klärung herbeiführen zu können. Im Hausaufgabenheft Ihres Kindes finden Sie nicht nur die Namen genannt, sondern auch eine Ziel führende Vorgehensweise.

 

 

Eine Änderung möchte ich Ihnen nennen: Verweise werden jetzt von Herrn Weihmayer, dem Konrektor, unterzeichnet. Er ist auch Ihr Ansprechpartner seitens der Schulleitung für die Klä-rung von disziplinären Angelegenheiten. Da er mit mir in einem engen Austausch steht, bin auch ich über die Situation im Bilde und bringe mich ebenfalls mit ein.

 

 

Schulsituation

 

 

In diesem Schuljahr besuchen 863 Schülerinnen und Schüler in 34 Klassen unsere Realschule. Die Kinder werden von 68 Lehrkräften unterrichtet. Der Pflichtunterricht ist abgedeckt und es gibt für die unteren Jahrgangsstufen Ergänzungsunterricht weiterhin kann auch ein Wahlfach-angebot und Hausaufgabenbetreuung stattfinden.

 

 

Im vergangenen Schuljahr verließen uns folgende Lehrkräfte:

 

Frau Götzfried, Frau Kößler, Frau Lell, Frau Obermann und Herr Röder sowie die Einsatzreferen-darinnen Frau E. Müller und Frau Pollmann.

 

 

Als neue Lehrkräfte dürfen wir dieses Schuljahr begrüßen:

 

Frau Julia Cejrowski E/M

 

Frau Melanie Gebele D/Spw

 

Herr Mike Hanisch M/Ph

 

Frau Silke Mrzyk E/Mu

 

Frau Sonja von Kleist EvR

 

 

Wieder an unserer Schule zurück sind Frau Cornelia Sellner B/C und Frau Ute Stempfle D/HE.

 

Für das Jahr als ReferendarInnen im Einsatz begrüßen wir Herrn Deffner, Frau Fischle und Frau Jena.

 

 

Allen wünschen wir ein gelingendes neues Schuljahr!

 

 

Sprechstunden

 

 

Für die Sprechstunden der Lehrkräfte erhalten Sie nächste Woche ein Verzeichnis. Sprechstun-den sind für länger dauernde Unterredungen gedacht, vor allem bei individuellen Problemen. Da es zeitweilig in den vorgesehenen Stunden zu Vertretungen kommen kann, ist es günstig, sich vorher über Ihr Kind (Eintrag im Hausaufgabenheft) bei der entsprechenden Lehrkraft an-zumelden. Voranmeldung über die Schule ist notwendig beim Beratungslehrer, Herrn Martin Schmid, bei unserer Schulpsychologin, Frau Schmölz, sowie bei unserer Schulsozialarbeiterin, Frau Braun, und Frau Bayer, die für das Thema Berufsfindung zuständig ist.

 

 

Nachmittagsunterricht, Mittagstisch

 

 

Das Mittagessen in der Mensa, das für alle SchülerInnen möglich ist, kostet € 3,20 pro Essen. Wer regelmäßig oder nur an bestimmten Wochentagen essen will, muss sich jeweils dienstags (bis spätestens 10:00 Uhr) für die darauf folgende Woche anmelden (tägliche spontane Es-sensmeldungen sind nicht möglich). Bei kurzfristiger Erkrankung und ordnungsgemäßer Meldung durch die Eltern bis 08:00 Uhr am Tag der Abwesenheit, kann eine Erstattung der Essens-zahlung erfolgen. Für SchülerInnen der Ganztagesklassen ist das Mittagessen Pflicht.

 

Wir begrüßen unseren neuen Essenlieferanten herzlich und wünschen unseren Schülerinnen und Schülern einen guten Appetit.

 

 

Sonstiges

 

 

Derzeit wird von der Klassenleitung für das 1. Halbjahr € 11,-- pro Schüler für die teilweise Abdeckung unserer Druck- und Papierkosten eingesammelt. Darin enthalten sind € 1,-- für den Förderverein des Elternbeirats.

 

Die Termine für die bayerischen Schulferien und die unterrichtsfreien Tage entnehmen Sie bitte dem Hausaufgabenheft.

 

 

Elternsprechtag

 

 

Unser Elternsprechtag findet am Montag, 28. November 2016 von 16.00 bis 19.00 Uhr statt.

 

Der Termin ist gedacht für ein kurzes Kennenlernen oder eine Terminabsprache. Die Dauer eines Gesprächs sollte 5 Minuten nicht überschreiten. Für ein ausführliches Gespräch bitten wir Sie die Sprechstunden der Lehrkräfte wahrzunehmen, bzw. einen individuellen Termin mit der Lehr-kraft zu vereinbaren, damit ausreichend Zeit gegeben ist.

 

Der Elternsprechtag ist für alle Jahrgangsstufen von 5 bis 10.

 

 

Befreiungen während der Schulzeit

 

 

Ich möchte an dieser Stelle ausdrücklich darauf hinweisen, dass Sie bitte Ihren Urlaub so pla-nen, dass er in die Schulferien fällt. Einer Freistellung vom Unterricht wegen den Urlaubsplänen von Eltern (z.B. wegen billigerer Flüge) wird prinzipiell nicht stattgegeben.

 

Da wir ein auf unsere Schule zugeschnittenes Hausaufgabenheft entworfen und eingeführt ha-ben, finden Sie dort wesentliche Punkte zu allgemeinen Regeln und zur Hausordnung.

 

Wir bitten Sie, den Erhalt dieses Elternbriefes im Hausaufgabenheft Ihres Kindes zu bestätigen.

 

Nun wünschen wir alle Ihnen und Ihren Kindern ein erfolgreiches, gutes neues Schuljahr!

 

 

 

Elisabeth Schindele RSDin

 

 

  

Sprechstundenverzeichnis und Elternsprechtag

 

Sprechstunden

 

Die aktuellen Sprechstundentermine der Lehrkräfte finden sie auf unserer Hompage

 

 

www.staatliche-realschule-kempten.de

 

 

 

Sollten Sie keine Möglichkeit haben, sich im Internet zu informieren, kann Ihr Kind einen aktuellen Plan im Sekretariat abholen.

 

 

 

Bitte benachrichtigen Sie die Lehrkraft über Ihr Kind, wenn Sie in die Sprechstunde kommen möchten.

 

 


Copyright © Realschule an der Salzstraße - Staatliche Realschule Kempten.